Bindermichi

Photography, Cars & Technology

Opel Insignia Sports Tourer Edition 1.6 Turbo

By on 2. Januar 2015

MOTOR Automatik
Hubraum (cm³) 1598
Maximale Leistung in kW (PS) 125 (170)
Maximales Drehmoment in Nm / m.kg 260
Kraftstoffart Super (ROZ 95)
VERBRAUCH (l/100km)
innerorts (l/100km) 9.1
außerorts (l/100km) 5.4
kombiniert (l/100km) 6.8
CO²-Emission (g/km) 159
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 205
0-10 (Sek.) 10.4

Es weihnachtete mal wieder; und wie bewältigt man die Anstrengende Reise zur Familie besser als mit einem modernen und geräumigen Kombi?

Das Hertz Sparangebot spuckte mir dieses mal nach Upgrades einen brandneuen Opel Insignia aus. Kilometerstand: 22.

Disclaimer: Ich bezahle den Mietwagen selbst und die Upgrades habe ich mir durch jahrelange Dienstreisen „ehrlich“ verdient.*

Wie immer dauerte die Rückfahrt durch die Stadt per Auto doppelt so lange, wie die Anreise zur Mietstation per S-Bahn, aber die Zeit kann ich ja für erste Eindrücke nutzen. Auf halber Strecke meinte der Borcomputer 24 Liter auf 100 km wären durchschnittlich notwendig und ich kämpfte mit der Senderliste des Radios. Ersteres könnte daran liegen, dass der Insignia nicht über eine Start/Stopp Funktion verfügt. Selbst für eine Automatik getriebenes Auto ist dies heute sehr ungewöhnlich in der Preisklasse (Listenpreis inkl. Steuern: 40’140.00 Franken).

Das Radio ist eine andere Geschichte. Es lässt sich entweder über den Touchscreen oder das Lenkrad bedienen. mit den einfachen Skip Tasten lassen sich aber nicht die, manuell zu aktualisierende Senderliste, sondern nur die Favoriten durchschalten. Wenn ich die Senderliste durchblättern will, muss ich mit den Steuertasten am Lenkrad durch gut 4 Menüpunkte, des kleinen Display in der Armaturentafel, klicken… und das während der Fahrt?

Zuhause angekommen war mein Ziel der grosszügige Parkplatz im Parkhaus, den ich gemietet habe. Mit einem Ford S-Max kein grosses Problem, der Opel wollte hier aber gleich drei Mal rangiert werden. Ach ja… und die Parksensoren schalten sich erst ein, wenn der Rückwärtsgang eingelegt oder der Wagen neu gestartet wurde.

2014-opel-insignia-sport-tourer-garage.jpg

Nach Vorne hin wäre noch etwas Platz, aber die Sensoren waren bereits auf rot.

Fussmatten! Auf jeden Fall den Opel NUR mit Fussmatten ordern. Mein Mietagen hatte keine, und auf dem geriffelten Hartplastik Brett im Fussbereich bin ich beim Einsteigen (mit trockenen Schuhen) fast so ausgerutscht, dass ich am Boden gelegen hätte. Es hat jedenfalls nicht viel Gefehlt, aber ich konnte mich zum Glück noch abfangen.

Nächster Tag. Den Wagen mit allen Koffern, Taschen und Geschenken beladen. Passt alles. Nur vorne fehlt es an kleinen Ablagen um sinnvoll Parkscheine oder Mautzettel (Frankreich) zu verstauen.

Auf der Autobahn merk man als Fahrer die 170 PS so gut wie gar nicht. Um langsam zu beschleunigen und im Verkehr mit zu schwimmen reicht die Kraft aus, beim Überholen und Beschleunigen fehlt es sehr schnell an Drehmoment. Die 6-Gang Automatik hält den Wagen immer auf möglichst niedrigen Drehzahlen, schaltet aber beim Beschleunigen schnell 1-2 Gänge runter. Das hilft, braucht aber trotzdem seine Zeit.

2014-opel-insignia-sport-tourer-Verbrauch.jpg

Auch für den Verbrauch scheint das nicht zu förderlich zu sein. Insgesamt sind wir 1280 km gefahren. Der Durchschnittsverbrauch betrug laut Bordcomputer 9.7 Liter auf 100 km. Mit Tempomat auf gerader Strecke bei 120 km/h ist der Verbrauch bei 9.5 und mit 130 km/h bei 9.8 Litern. Mit 100 km/h schafft der Opel es mit 8.9 Litern gerade so unter die 9 Liter Marke. Bei diesen Zahlen frage ich mich schon, wie Opel hier 5.4 l/100km Ausserorts veranschlagen kann. Die hatte der Wagen nicht einmal auf der Landstrasse mit 80km/h erreicht (Ebenfalls mit Tempomat).

2014-opel-insignia-sport-tourer-GoogleMaps.jpg

 

Ein anderer grosser Kritikpunkt ist die Navigation. Wenn ich Google nach der besten Route zu meiner Familie frage bekomme ich 2 Routen (blau und grau markiert). Beide über Frankreich. Beide um die 430 Kilometer lang.

Opel fährt bevorzugt in Deutschland. Die Strecke ist 522 km lang (rot eingezeichnet) und führt über Karlsruhe, Kreuz Walldorf, Dreieck Hockenheim und Kaiserslautern. Warum? Diese Strecke hat deutlich mehr Verkehr, führt über 2 Stau-Schwerpunkte und ist 90 (in Worten neunzig!!!) Kilometer länger. Hingegen in Frankreich, ist der einzig bemerkenswerte Verkehrsschwerpunkt Strasbourg, und ein einziger 92 km langer Abschnitt auf der Strecke kostet sage und schreibe 6.70 Euro.

Auf der Rückfahrt musste ich das Bordsystem geradezu zwingen auf der französischen Strecke zu bleiben. Und das, obwohl es, laut Radio, Unfälle und Teilsperrungen auf der A5 gab.

2014-opel-insignia-sport-tourer-navigation.jpg

Ach-ja… Ich hatte einmal den Fehler gemacht, unterwegs das Ziel zu ändern. Das Ergebnis war ein fast schwarzer Bildschirm ohne weitere Anhaltspunkte. Die Anzeige wurde nach dem Neustarten des Wagens wieder normal fortgesetzt.

Sehr wichtig bei kalten Temperaturen ist eine Funktionierende Heizung. Der Innenraum wird recht schnell auf eine angenehme Wärme gebracht. Die Sitzheizung hingegen ist „eigen“. Sie verfügt über drei Stufen:

  • Viel zu heiss
  • zu heiss
  • immer noch zu heiss

Solange sie eingeschaltet ist, fühlt man sich wie auf einem Grill, unabhängig von der Gewählten Stufe. Diese sind alle drei sehr unangenehm. Schaltet man sie hingegen wieder aus, kühlt der Sitz sofort wieder auf die Ursprungskälte herunter.

Bei Schneefall beschlagen die Seiten der Windschutzscheibe sehr schnell, wenn die Lüftung auf Automatik steht. Die Feuchtigkeit setzt sich auch in den Fensterrahmen der Türen fest, sodass die Seitenscheiben fast undurchsichtig vor Wassertropfen sind, wenn die Fenster einmal herunter gelassen wurden. Was in Parkhäusern oder Mautstation aber leider üblich ist.

Fazit: Ich war froh, als der Wagen wieder abgegeben war. Er bringt die Insassen sicher von A nach B, hat einen grossen Kofferraum, ein angenehme Konfortausstattung und Platz für 5. Aber wenn der Weg von A nach B ein Umweg ist, die Karte hin und wieder schwarz wird und der Verbrauch dabei 100% über der Deklaration liegt lassen sich die 40.000 Franken Listenpreis auch besser anderweitig investieren.



One comment on “Opel Insignia Sports Tourer Edition 1.6 Turbo

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: