Bindermichi

Photography, Cars & Technology

Tesla Model S: Ich hab da mal was nachgerechnet

Tesla Model S Silver

By on 10. Mai 2014

Vor ein paar Wochen hatte ich schon mal darüber geschrieben, dass Tesla ein neues Leasingmodell in der Schweiz einführen will.

Der Grundgedanke ist, neben sehr interessanten Konditionen, die eingesparten Kosten des Verbrennungsmotors gegen die Monatrate zu rechnen.

Das sieht dann so aus:

Designstudio Model S  Tesla Motors

Für das Beispiel habe ich mal alles eingebaut, was der Konfigurator so hergibt (Barpreis: 132’200 CHF).

Die Effektive Leasingrate (1’317 CHF) ist nun eine Rechnung der eigentlichen monatlichen Rate (1’565 CHF) abzüglich der Benzinkosten (208 CHF / 155 CHF bei 15’000km) und Fahrzeugsteuer (41 CHF).

Damit wird die Effektive Leasingrate gut vergleichbar. Hier mal ein paar Zahlen aus den letzten Monaten.

Mercedes E 350 CDI:

Das fertig konfigurierte Fahrzeug hatte einen Listenpreis von knapp 115’000 Franken. Nachabzug von allen Rabatten und Aktionen noch ca. 92’000. Die Leasingrate für 48 Monate ohne Anzahlung bei 15’000 km lag bei 1’290 CHF.

Bei einem Verbrauch von 5.7l/100 km und einem Tankvolumen von 60l und einer Jährlichen Fahrleistung von 15’000 km bedeutet das Ausgaben für ca. 16 mal Tanken.

Diesel liegt hier aktuell bei ca. 1.84 CHF. Somit kosten ein Mal volltanken 110 CHF, im Jahr 1766.40 (147 CHF/Monat). Insgsamt nur minimal unter der Tesla Rechnung.

Steuern liegen bei ca. 680 CHF im Jahr (56 CHF  Monat), damit über der Tesla Rechnung.

Der Interessante Teil jedoch fehlt.

Ich hatte mit vor kurzem den aktuellen 3er BMW genauer angeschaut, und war schon erstaunt, wie weit die Versicherungstarife beim gleichen Fahrzeug von einander abweichen.

Ein 328i kostet, laut Comparis, zwischen 1’500 und 1’900 Franken bei den günstigsten Tarifen. Ein 330d liegt nur zwischen 1’300 und 1’500, trotz Mehrleistung und 1 Liter mehr Hubraum.

Und ein Tesla Model S? Unglaublicherweise bei ca. 1’100 bis 1’500 Franken bei 200 PS mehr! Eine Unterscheidung der Motorisierung konnte ich nicht finden.

Zur Vergleichbarkeit eine Rechnung gegen das Angebot für einen 328i (81’000 CHF Liestenpreis): Leasingrate nach Abzug aller Rabatte für 48 Monate ohne Anzahlung und 15’000 km bei 964 CHF / Monat.

Gegenüber einem Tesla Model S 85 (Barpreis 107’400 CHF) für eine effektive Rate von 1’028 CHf (Real 1’276 CHF).

Wenn ich die obige Rechnung für den BMW wiederhole liegt der Tesla S im Monat 50 Franken über dem BMW. Also eine halbe Tankfüllung.

Da soll nochmal einer Sagen, die Elektroautos wären zu teuer.



3 comments on “Tesla Model S: Ich hab da mal was nachgerechnet

  1. Ich würde mich in dem Fall auch sofort für den Tesla entscheiden. Wenn der Anschaffungspreis nicht so hoch wäre, dann hätte ich mir schon längst einen Tesla S geholt, anstatt weiter mit einem Benziner zu fahren. Mann muss halt die niedrigen Folgekosten im Vergleich zum Benziner bedenken. Kostenloses Laden an den Tesla Stationen sowie wie bei allen Elektroautos kaum Wartungskosten durch Ölwechsel, Zahnriementausch etc.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: