Bindermichi

Photography, Cars & Technology

MyPost24 Paketautomaten

By on 2. September 2014

Als langjähriger Packstation Nutzer war ich froh, endlich einen ähnlich praktischen 24 Stunden Abholort in der Schweiz zu finden.

Aktuell sind die ersten MyPost24 Stationen in Betrieb gegangen und für die ersten registrierten Nutzer gab es ein Überraschungspaket.

Das ist vor ein paar Tagen in der MyPost24 Station angekommen, und damit es nicht gleich wieder zurück geschickt wird, habe ich mich heute mal informiert, wie der Service so funktioniert.

MyPost24_karte.jpg

Laut Adresse sollte der Paketautomat in der Karl-Schmid-Strasse 4 stehen. Also irgendwo beim Mittelalterlichen Seminar der Universität.

Ganz so einfach war es dann doch nicht. Weder auf der Strasse, um die Ecke oder im Gebäude fand sich eine Spur des Automaten. auch umherfragen half nicht wirklich weiter.

Also die letzte Hoffnung: Die Hotline! … deren Nummer auch erst über die Webseite nachgeschlagen werden musste.

Dort gab es wenigstens einen Plan, mit der genauen Standorten. In diesem Fall: Rämistrasse 71, im Raum der Universitätspost. Ähm… ja. Warum dann nicht auch DAS in die Standortadresse schreiben?

Aber eins nach dem Anderen. Rämistrasse 71 ist das Hauptgebäude (oben in der unteren Bildmitte). Also einmal um den Block herum und ins Gebäude hinein. Wo ist jetzt hier der Postraum? Zum Glück sind diese Woche die Informationstage, also gab es auch einen gut besetzten Informationsstand in der Universität. Hier nach rechts, hinten links, Treppe runter, dann rechte, links und auf der linken Seite.

Und siehe da:

2014-09-02 12.04.50.jpg

Ehrlich gesagt, der ist UNMÖGLICH zu finden, wenn man hier nicht regelmässig vorbei kommt. Ausserdem ist das Gebäude nicht rund um die Uhr zugänglich, was den Zweck von MyPost24 schon ein wenig infrage stellt.

Jetzt aber frisch ans Werk und das Paket befreien! Die Menüführung ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Warum ich bei „Kundenummer eingeben“ eine volle Tastatur abgezeigt bekomme ist mir schleierhaft. Bei der darauf folgenden PIN wird mir nur eine Zahlenfeld Tastatur angezeigt. Macht schon mehr sinn. „Ihr Account wurde gesperrt. Bitte setzen Sie auf den Webseite ihr Passwort zurück“ stört mich da jetzt schon etwas mehr.

Also nochmal… gleiche Meldung. Seltsam. Also, wieder die Hotline belästigen.

Es stellt sich heraus, dass ich statt meiner MyPost24 Kundennummer, meine Post Kundenummer eingetippt habe, und da war ich wohl laut Auskunft nicht der Einzige.

Kurz rekapituliert habe ich also nun:

  • Anmeldenamen für post.ch
  • Kundenummer für post.ch
  • Passwort für Post.ch
  • Kundenummer für PickPost
  • Kundenummer für MyPost24
  • PIN für MyPost24

Ich kann die Verwirrung der Kunde da schon „etwas“ nachvollziehen. Eine Kundennummer, Anmeldenamen und PIN wäre halt einfach nicht genug.

Also, dank der Hotline, die richtige Kundenummer und PIN benutzt und schon kam das Paket zum Vorschein. Aber was ist jetzt die Überraschung darin?

2014-09-02 13.53.12.jpg

Eine kleine MagLite, damit ich zukünftig besser in dunklen Universitätsgewölben nach MyPost24 Automaten suchen kann.

Ich hoffe, dass die nächsten Automaten in der Stadt wenigstens öffentlich (also draussen) aufgestellt werden.

 



3 comments on “MyPost24 Paketautomaten

  1. Aufgrund deines Beitrags wollte ich mich über den Service in meiner Region informieren. Die einzige My Post 24 Stelle im Grossraum Basel befindet sich in einem Einkaufszentrum. Man ist also an die Öffnungszeiten des Einkaufszentrums gebunden. Für mich ein „no go“ und ich kann nicht verstehen wieso die Post diesem Service eine 24h Verfügbarkeit im Produktnamen suggeriert.
    Ich werde diesen Service nutzen sobald so ein Kasten irgendwo steht wo ich auch Abends um 10 noch mein Paket abholen kann wenn ich das möchte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: