Bindermichi

Photography, Cars & Technology

Die Kosten des i

By on 8. Oktober 2013

Im letztes Post befand sich schon der Link zum PDF der schweizer Preisliste für den BMW i3.

Erstaunlich fand ich die doch heftigen Aufschläge der Interior Designs. Aber rechnen wir uns doch mal ein Beispiel:

Beschreibung Preis CHF Nutzen
i3 (mit Range Extender) 46’900 Verdoppelt die Reichweite im Fall, dass keine Ladestation verfügbar ist.
Interior Design Suite
Nur in Verbindung mit Komfort Paket.
 4’400 Spricht mich optisch am besten an, bietet aber für diesen Preis nur eine spezielle Lederausstattung und ein Holzbrett in den Armaturen.
Komfort Paket  2’930 Wird für alle Interior Designs ausser Atelier benötigt.
Parkassistenz Paket  1’460 Rückfahrkamera, Abstandskontrolle und Einparkautomatik gibt es nur im Paket
Driving Assistant Paket  1’460 Hier versteckt sich der Tempomat
Solarorange mit Akzent Frozen Grey metallic  970 Sieht einfach besser aus als Grau, Grau oder Grau
20″ BMW i Leichtmetallräder Doppelspeiche 430 mit Mischbereifung 1’990 Sehen optisch am besten aus und Mischbereifung hätte das Modell mit Range-Extender sowieso
LED-Scheinwerfer 1’310 Spart Strom gegenüber den Halogen Leuchten
Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer 490 Muss bei Ledersitzen einfach sein
Sonnenschutzverglasung 510 Reduziert bei Sonneneinstrahlung die Aufheizung des Fahrzeuginnenraums
Komfortzugang 620 Bequemlichkeit bei Zugang zum Fahrzeug
Glasdach, elektrisch 1’440 Entlastet im Sommer die Klimaanlage beim Entlüften des Fahrzeugs
Wärmepumpe 970 Reichweitensteigerungen von über 30 % gegenüber der herkömmlichen Heizung
Schnell-Laden Gleichstrom 2’210 Schneller Aufladen, ‚Nuff said
ConnectedDrive Services Paket 930 Wird für die Online- und App-Funktionen benötigt
Komforttelefonie mit erweiterter Smartphone-Anbindung 740 Telefonkram und MP3 Abspielen
HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon 1’180 Jede Menge Lautsprecher für Musik
TOTAL: 70’410 … WTF?

Die Preise für Home Ladestationen und Schnellladekabel sind noch „Auf Anfrage“, also fehlen diese hier noch in der Rechnung. Aber ich gehe mal davon aus, dass niemand ein Elektroauto kaufen will, dass er nicht auch Zuhause kurz mal an die Steckdose stecken kann.

Das meiste Unötige Geld geht für die Interior Pakete und das zwingend kombierte Komfort Paket drauf. Selbst wenn vom Standard Atelier auf Loft gewechselt wird, was nur die Farbe der Stoffbezüge ändert, werden 2’210 CHF plus die 2’930 CHF für das Komfort Paket fällig.

Auf der anderen Seite kostet ein vergleichbar ausgestatteter  Golf, 1er oder eine Mercedes A Klasse auch schnell mal 60’000 CHF und mehr.



Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: