Bindermichi

Photography, Cars & Technology

Audi – Der Baumarkt

By on 29. Juli 2013

Ich verstehe es einfach nicht.

Seit 10 Jahren versuche ich, jedes Mal Vergeblich, in einem Audi Autohaus einen Wagen zu kaufen, oder zumindest mal eine Probefahrt zu bekommen.

Heute war Versuch Nummer 4. Warum nicht öfter? Recht simpel: Wenn ich mir Autos anschaue, teste ich jedes Fahrzeug nur einmal, und ich klappere auch nicht dutzende Händler einer Marke ab um zu einer Entscheidung zu kommen. Wenn es also jemand versiebt, komme ich frühestens für das nächste Fahrzeug wieder vorbei.

Obwohl ich mir heute dann schon sicher war, das es der letzte Versuch überhaupt war jemals einen Audi in einer Niederlassung zu kaufen.

Aber fangen wir mal vorne an. Mein erster Versuch verlief noch recht positiv…

2003

Zur Wahl standen Mercedes C-Klasse, BMW 3er und ein Audi A4. Passat und Mondeo hatten sich recht früh in der Auswahl eliminiert. Interessanterweise wegen des Preises. Nachdem ich bei BMW und Mercedes schon sehr gut beraten wurde und der Herr bei BMW mir schon prophezeit hatte, ich käme zurück, ging es zu Audi. Nach geschlagenen 1.5 Stunden hatte ich die Warterei satt und auch schon jedes Auto auf dem Gelände getrachtet. Endlich erbarmte sich einer der Kaffeetrinkenden Verkäufer meiner. Schliesslich war es ja nicht so, das noch andere Kunden im Haus gewesen wären. Waren es übrigens die meiste Zeit über nicht.

Nach einem kurzen Gespräch wurde ich gebeten, an einem anderen Tag wieder zu kommen. Es sei nun 14:00 und samstags würden sie nun schliessen. Mit ein wenig Überzeugungskraft konnte ich noch schnell einen Termin zur Probefahrt vereinbaren, bevor ich ging. Wenigsten das.

Der Tag der Probefahrt. Vereinbart hatte ich 15:00. Um kurz nach 9 Klingelte mein Telefon. Ein Verkäufer vom Autohaus meldete sich und teilte mir mit, dass der Termin leider ausfallen müsse, da der Wagen einen Unfall hatte. Gut, das kann ja mal passieren. Er wollte sich melden, sobald wieder ein Auto zur Verfügung steht.

Auf diesen Anruf warte ich übrigens immer noch.

Was soll ich sagen, der Herr von BMW hatte Recht.

2006

Diesmal war es nicht für mich, sondern für meinen Bruder, und eine andere Niederlassung. Aber das Prinzip war das gleiche, nur dass ich nach einer Stunde warten keine Lust mehr hatte und nur ein paar Prospekte mitnahm.

2010

Wieder ein anderer Händler, wieder der gleiche Nicht-Service. Wieder ein Haus voller Verkäufer die sich lieber am Kaffeeautomaten unterhalten statt Kunden zu begrüssen.

2013 … also heute

Eine nette Dame am Empfang, die Telefonate annimmt, ein Service Callcenter direkt neben der Tür, 4 Verkäufer in der hinteren Ecke an ihren Schreibtischen und ich als einziger Kunde im Showroom.

Go!

Ich bin unentschlossen. Audi A4, A5 oder A6 mit 3.0 Liter TFSI oder TDI Motor.. ist mir fast egal, die sehen aktuell sowieso alle fast gleich aus. Wichtig für mich sind aktuell mehr die Masse des Kofferraums. Aber wer könnte mir diese erklären? Ein kurzer Blick zu den Verkäufern, keine Reaktion. Gut, dann fange ich mal mit dem A4 Avant an.

Motorisierung passt, Die Ausstattung ist umfangreich und der Preis .. gesalzen. Mal ganz ehrlich: Für 89’000 CHF bekomme ich auch eine ausgewachsene E-Klasse und nicht nur so einen Passat Verschnitt. Aber der Kofferraum sieht schon mal sehr gut aus und bieten genug Verstaumöglichkeiten.

Der A5 punktet zwar damit, dass es nur einen S5 Sportsback zu betrachten gibt, aber der Kofferraum wirkt etwas flacher als im A4. Der A6 ist wie gewohnt recht grosszügig im Platz aber auch recht unspannend, was dann wieder alle drei gemeinsam haben. Grundsolide Technik mit guter Verarbeitung aber recht langweilig anzusehen.

Inzwischen kamen auch mal 2 andere Kunden mit Termin für die Werkstatt, also noch eine wenig in der Hallte stehen, während draussen der Regen prasselt. Zwischendurch immer wieder ein Blick in Richtung Kaffeeautomat und Verkäufer aber ich habe genug.

Kurz am Empfang der Dame noch mitgeteilt, dass die Kollegen nun ihre Kaffeepause beenden könnten, ich würde nun gehen.

Audi … Der Baumarkt



7 comments on “Audi – Der Baumarkt

  1. Komisch, ich dachte immer, ich bin der einzige dem das passiert. Nun kaufe ich nicht so häufig Autos, aber wenn, dann bekam ich die beste Beratung immer bei Mercedes, gefolgt von BMW.

    1. Ich glaub ja, da steckt ein seltsames Marketingkonzept dahinter, dass mir einfach nur nicht einleuchten will.

      Sonst würde das nicht bei wirklich jedem Audi Händler passieren, den ich besucht hatte.

  2. jo… dieses jahr, anfang mai, 1. anfrage an zwei audi-autohäuser in der region, per mail, mit dem ganz eindeutigen subject „interesse audi s4 avant“.
    beide reagieren nicht. erster reminder an beide etwa 14 tage später. keine reaktion.
    zweite, ziemlich harte und provokante nachfrage, dass es ja nur um etwa 65.000 euro gehe, wieder 14 tage später. beide reagieren. eines am gleichen tag. das andere zwei tage später. bei beiden kann ich nicht einfach eine probefahrt machen. das soll ca. 350 euro kosten, würde aber bei kauf angerechnet. eines erklärt sich bereit, „wenn es denn schon zu etwa 98% sicher wäre, dass ich kaufe, das auf seine kappe zu nehmen. mei… für mich kommt die probefahrt aber halt ganz am anfang…

    1. Ok, das mit dem Geld hatte ich jetzt noch nie erlebt. Auch nicht bei anderen Händlern.

      Aber ja: Ohne Probefahrt unterschreibe ich auch gar nichts und die kommt vor meiner Entscheidung für ein Auto.

  3. mhm. Kann ich andersrum nur bei BMW so sagen. Als ich meinen A4 (allroad 3.o TDi) aussuchen wollte wurde ich bei Audi prompt bedient.
    Bei BMW war ich vermutlich wegen meines Auftretens (Daunenjacke, Sneaker, Jeans) eher nicht als potentieller Kunde identifiziert. Da habe ich, um zu testen ab wann einer kommt, die teuersten Karren Probe gesessen, incl. Türen knallen etc… aber der Verkäufer war Samstags morgens wohl nicht vom Spider Solitair abzubringen…
    Aber ähnlich wie Du sagst, hat sichVW wegen des Preises (vor ALLEM in der Leasing) selbst disqualifiziert. Leasingrate Passat wäre fast 150 € p.m. teurer gewesen als mein A4. Lahmer Versuch der Erklärung: der Audi ist aber auch nicht so ausgestattet. Stimmt. Bis auf Leder (unnütz) hat er einiges mehr als der Passat (Maschine, technisches Gedönse)…

    1. Ich gehe immer in Jeans und Sneakern Autos schauen und testen. Letzte Woche bei Mercedes, die mir ohne zucken eine Vollausgestattete E Klasse gegeben hatten. Dort komme ich, wie bei BMW kaum durch die Tür, bis mich ein Verkäufer anspricht. Jedenfalls war das meine bisherige Erfahrung.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: