Bindermichi

Photography, Cars & Technology

Universe At War – Teil 1: Uniworse At War

By on 28. Januar 2008

Samstag hab ich zum ersten mal die Packung für Universe At War im Laden gesehen, und sie (leider) gleich mal eingesteckt.

Die Vorzeichen standen anfangs gut, dass es mal wieder ein gutes Echtzeit Strategie Spiel auf dem Markt gibt, nachdem C&C 3 von Patch zu Patch eher schlechter als besser wurde… was dann dazu führte, dass ich irgendwann während der NOD Kampagne nicht in die nächste Mission konnte, da ich vorher dachte die komplette GDI Basis zu infiltrieren wäre ne gute Idee.

Aber das war in einem anderem Spiel.

Die installation hat schonmal eine halbe Ewigkeit gedauert, aber was solls. Nach dem ersten Start gab es auch direkt eine Meldung, dass eine neue Version vorliegt, was mich jetzt nicht wirklich erstaunt hat. Dagegen war der direkte Download einer EXE Datei als Patch schon fast nostalgisch. Sowas geht heute einfach besser und einfacher.

Also wieder meinen Admin einloggen um die EXE auszuführen, Spiel erneut starten… und merken, dass man die ganze Staffel an Intros und Logos nicht einfach mal mit ESC oder ENTER abbrechen kann.

Erster Menüpunkt: Optionen anpassen. Die Displayauflösung wurde direkt richtig erkannt, den Sound musste ich dagegen manuell auf 5.1 umstellen. Unter den Spieleinstellungen noch kurz das Autoscrollen eingeschaltet und das wars dann auch schon.

Weiter mit den Tutorials. Schließlich muss ich ja lernen wie das hier so läuft. Leider gibts es nur ein paar Videos, die das grobe Spielprinzip erläutern und eine Übungsmission.

Die Videos sind… naja, es gibt welche. Deren Qualität und Auflösung ist schlecht, und dabei habe ich hier nur ein 1280×1024 Display. Der Inhalt reicht gerade mal um die rudimentärsten Grundzüge der Spielweise zu erahnen.

Die Übungsmission ist… interessant. Rechte Maustaste halten und Maus bewegen um den Bildschirm zu scrollen. OK.

Mausrad drücken und Maus bewegen um die Kamera zu drehen. Öhm… Ja.

An dieser Stelle hätte jemand auf die Idee kommen können, das dies bei Windows Vista zum Applikations Slektor führt. Alle geöffneten Anwendungen werden dann hübsch über den Bildschirm verteilt und mit einem Klick kann man das gerade benötigte Programm in den Vordergrund nehmen.

Eine sehr sinnvolle Option von Windows, nur kann man die einzelnen Schritte im Tutorial nicht überspringen und zum Kamera drehen gibt es keine Tastaturkürzel. Also bleibt nur das Tutorial abzubrechen.

Dann Spiel ich halt die Einführungsmission. Kaum habe ich auf Kampagne geklickt kommt schon der mahnende Hinweis „Sie sind nicht am LIVE Dienst angemeldet blah…“.

Na gut, dann erstelle ich halt einen LIVE Account, aber bezahlt wird nix!

Name eingegeben, Bild ausgewählt, Account gewählt… „Sie sind nicht am LIVE Dienst angemeldet blah…“.

Hab ich was verpasst? Ich habe gerade einen Account angelegt und kann den nun sogar auswählen! Nach dem vierten rumklicken hab ich genug und ignoriere einfach mal die Meldung.

Auf in den Kampf! Aber warum hab ich kein Autoscroll? Also ESC und in die Optionen… da steht dann doch Scrollen am Bildschirmrand auf EIN. Na schön. Die Laune begann schon zu sinken. Dann Scroll ich halt mit der rechten Maustaste… ständig, denn mit Tastatur gings auch nicht.

Nachdem meine Truppe dann über etwa drei viertel der Karte vorgekämpft hatte stockte das Spiel und der Computer begann mit einem Kernel dump. Dem ersten seit ich Vista installiert hatte.

Fortsetzung folgt…



Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: